Aktuelle Meldungen aus dem IAW

       

25. September 2017: Festakt "60 Jahre IAW" mit Konferenz

Vor 60 Jahren wurde das Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung im Kleinen Senat der Universität Tübingen gegründet. Zur Feier dieses Jubiläums findet in der Neuen Aula der Universität Tübingen ein Festakt (vormittags) und eine Konferenz (nachmittags) zum Thema „Bildung in der digitalisierten Wirtschaft“ statt.

Vorläufiges Programm des Festakts:

Keynote Speakers:

  • Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Wirtschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg)
  • Dr. Thomas Lindner (Groz-Beckert KG, Mitglied des IAW-Kuratoriums)
  • Prof. Dr. Wilhelm Kohler (Universität Tübingen, IAW-Direktor)

Keynote Speakers Konferenz:

  • Prof. Dr. C. Katharina Spiess, DIW and Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Stefan C. Wolter, University of Berne and Swiss Coordination Center for Research in Education

mehr

IAW-News 1/2017 online: Aktuelles aus dem IAW

  • Arbeitslosen(beratungs)zentren als niederschwellige Anlaufstelle für Langzeitarbeitslose
  • IAW untersucht die Rolle regionaler Fachkräftenetzwerke
  • IAW-Vortragsveranstaltung "Zukunftsperspektiven der EU" mit EU-Kommissar Oettinger und Professor Burda

mehr

Neues IAW-Diskussionspapier erschienen

 

15. März 2017: Jahresversammlung des IAW e.V. in der IHK Region Stuttgart

Vortragsveranstaltung: Zukunftsperspektiven der Europäischen Union

Chancen und Herausforderungen der europäischen Integration


Günther H. Oettinger, EU-Kommissar Haushalt und Personal

Gespensterszenarien der EU

Prof. Michael Burda Ph.D., Humboldt-Universität zu Berlin

Verleihung des Norbert-Kloten-Preises für Angewandte Wirtschaftsforschung 2017 an:

Frau Maria Gürlich für ihre Masterarbeit „The Impact of Municipal Mergers on Local Business Taxes“ (bei Prof. Dr. Georg Wamser (Universität Tübingen, Lehrstuhl Finanzwissenschaft)

Frau Julie Schnaitmann für ihre Masterarbeit „Econometric Analysis of Asset Pricing Models with Habit Formation” (bei Prof. Dr. Joachim Grammig, Universität Tübingen, Lehrstuhl für Ökonometrie, Statistik und Empirische Wirtschaftsforschung)

24. Februar 2017: Besuch von Frau Saskia Esken (MdB) am IAW

V.l.n.r.: Michael Mangold, Günther Klee, Saskia Esken, Uwe Hochmuth, Bernhard Boockmann und Tobias Scheu.

Der Besuch von Frau Esken, SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda sowie im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgeabschätzung erfolgte im Kontext des laufenden IAW-Forschungsprojekts: "Open Data - Öffnung der Verwaltung" (Auftraggeber: Hans-Böckler-Stiftung). Konkreter Anlass dieses sehr interessanten und anregenden Fachgesprächs und Informationsaustauschs war die bevorstehende Verabschiedung des Ersten Gesetzes zur Änderung des E-Government-Gesetzes (Open-Data-Gesetz) durch den Deutschen Bundestag.

mehr