Start / Aktuelles / Ältere Meldungen

November 2017

24. November 2017: IAW-Studie "Wirtschaftliche Bedeutung des Rohstoffabbaus in der Region Bodensee-Oberschwaben" öffentlich vorgestellt.

Wichtigstes Ergebnis: Die Annahme, die abgebauten Rohstoffe seien größtenteils für den Export bestimmt, wird durch die Studie nicht bestätigt. Der Exportanteil beträgt weniger als zehn Prozent. "Rund 75 % der neun Millionen Tonnen in der Region gewonnenen Gesteinsrohstoffe werden in einem Umkreis von 35 Kilometern verbaut", erklärte Studienleiter Dr. Andreas Koch [IAW] in Ravensburg. Vor dem Hintergrund, dass die Bautätigkeiten im Wohn- und Straßenbau stark zugenommen haben, ist dies ein wichtiger Befund. Bei einer Reduzierung des regionalen Abbaus würden sich durch die hohen Transportkosten Bauvorhaben um einiges verteuern, verbunden mit höherem Verkehrsaufkommen durch Lastwagen im Land.

Die Studie in Kurzfassung

mehr

IAW-News 3/2017 online: Aktuelles aus dem IAW

  • Baden-württembergische Wirtschaft: hohe Leistungsfähigkeit, große Herausforderungen
  • Digitalisierung in baden-württembergischen Betrieben
  • IAW feiert 60-jähriges Bestehen mit Festakt und Konferenz

mehr

Betriebliche Ausbildung in Baden-Württemberg 2016: Die Besetzungsquote von Ausbildungsstellen hat sich verringert, die Übernahmequote hat sich deutlich erhöht.

Insgesamt blieben im Ausbildungsjahr 2015/2016 rund 15,6 % des betrieblichen Ausbildungsplatzangebotes unbesetzt. Damit hat sie sich die Besetzungsquote gegenüber dem Vorjahr um 2,3 % verringert. Gleichzeitig stieg die Übernahmequote von 67 % im Jahr 2015 auf 78 % im Jahr 2016 an und erreichte damit ein Rekordhoch seit 2001. Dies dürfte insbesondere eine Reaktion der ausbildenden Betriebe auf den sich verstärkenden Fachkräfteengpass sein.

mehr