Laufende Projekte

  • Heidrun Braun befasst sich in ihrem Promotionsvorhaben mit der Frage der Gestaltung des strukturellen und kulturellen Kontextes, der ein ergebnis- und praxisorientiertes Handeln des Verwaltungsvollzugs begünstigt.
  • Matthias Fauth ist seit Oktober 2020 Doktorand am Fachgebiet Außenwirtschaft an der Universität Hohenheim. Sein Promotionsthema lautet "Trade Policy Evaluation and Heterogeneous Firms: A Quantitative Analysis using German Micro Data" und wird von Prof. Dr. Benjamin Jung, Prof. Dr. Wilhelm Kohler und Dr. Oliver Krebs betreut.
  • Tobias König ist seit November 2020 Doktorand an der Philipps-Universität Marburg. Sein Promotionsthema lautet "Lebenszyklen und Clusterevolution von Branchenclustern in Deutschland" und wird von Prof. Dr. Dr. Thomas Brenner (Wirtschaftsgeographie und Standortforschung) betreut.
  • Martin Kroczek ist seit November 2019 Doktorand an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Sein Promotionsthema lautet "Essays on Skill Shortages and Tight Labor Markets" und wird von Prof. Dr. Bernhard Boockmann und Prof. Dr. Martin Biewen betreut.
  • Philipp Kugler ist seit 2018 Doktorand an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Sein Promotionsthema lautet "Using Machine Learning Methods in Economics" und wird von Prof. Dr. Martin Biewen und Prof. Dr. Bernhard Boockmann betreut.
  • Jutta Mohr ist seit Dezember 2019 Doktorandin PH Schwäbisch Gmünd. Sie beschäftigt sich in ihrer Dissertation mit dem Thema, wie im Spannungsfeld von Professionalisierung und Ökonomisierung der Bedarf an Pflegefachpersonen gedeckt werden kann. Die Arbeit wird von Prof. Dr. Karin Reiber (Hochschule Esslingen) und Prof. Dr. Uwe Faßhauer (PH Schwäbisch Gmünd) betreut.
  • Christin Schafstädt promoviert an der Eberhard Karls Universität Tübingen im Fachbereich Erziehungswissenschaft zum Thema Übergang Schule Beruf. Hierbei verknüpft sie klassische Berufswahltheorien mit dem Capability Approach nach Amartya Sen und untersucht Befähigungsmerkmale von Schülerinnen und Schülern zur Gestaltung ihrer individuellen Bildungs- und Erwerbsbiografie. Hierzu wurden problemzentrierte Interviews mit Abiturientinnen und Abiturienten kurz vor und zwei Jahr nach dem Schulabschluss geführt, die mit der Dokumentarischen Methode ausgewertet werden. Die Promotion wird von Prof. Dr. Barbara Stauber,  Prof. Dr. Britta Kohler und Prof. Dr. Jürgen Volkert betreut.
  • Tobias Scheu beschäftigt sich in seinem Promotionsvorhaben mit den Auswirkungen der Integration Geflüchteter auf quartiersräumliche Vorstellungsbilder.
  • Khira Sippli untersucht im Rahmen ihrer Dissertation an der Universität Tübingen den Übergang von in Deutschland erwerbstätigen Ärztinnen und Ärzten in den Ruhestand.
  • Anne Zühlke promoviert seit dem Sommerstemester 2019 im Bereich der Erziehungswissenschaft (Universität Tübingen) über das Thema individuelle Bildungsrenditen in Deutschland. Die Arbeit wird von Herrn Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha und von Herrn Prof. Dr. Bernhard Boockmann betreut.