Vorstudie zur Abwanderung von ausländischen Fachkräften

Angesichts der demografischen Alterung in Deutschland ist die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte ein wichtiges Element bei der Sicherung der Arbeitskräftebasis. Jedoch verlassen viele ausländischen Fachkräfte Deutschland wieder. Den Gründen für die Abwanderung ausländischer Fachkräfte soll in dieser Studie nachgegangen werden.

Das Ziel dieser Vorstudie war es vertiefte Kenntnisse über das Abwanderungsgeschehen sowie erste Anhaltspunkte zu den Abwanderungsgründen von ausländischen Fachkräften zu erlangen. Dazu wurden die bisherigen Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Literatur mit den Ergebnissen einer eigenen explorativen Erhebung verknüpft. Darüber hinaus sollten im Rahmen der Vorstudie zwei alternative Forschungskonzepte für die Durchführung der geplanten Hauptstudie erarbeitet werden, die eine repräsentative Befragung zur systematischen Untersuchung der Gründe und dahinterliegenden Zusammenhänge für die Ab- bzw. Rückwanderung von ausländischen Fachkräften beinhalten soll.

Die Ergebnisse der Vorstudie sowie der später geplanten Hauptstudie sollen dazu dienen, Handlungsansätze für das operative Geschäft der BA im Rahmen der Fachkräftegewinnung und -sicherung abzuleiten. Darüber hinaus sollen sie Informationen bereitstellen, die von anderen Akteuren genutzt werden können, beispielsweise Arbeitnehmervertretungen. Die Studie füllt eine wichtige Lücke in der bisherigen Forschungsliteratur, da bisher ein Individualdatensatz über Abwanderungen aus Deutschland nicht zur Verfügung steht.

Abschlussbericht

Kooperationspartner:

  • SOKO Institut, Bielefeld

Auftraggeber:

  • Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Projektteam:

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Bernhard Boockmann ( 07071 9896 20 // E-Mail )

Status:

- laufend