Arbeitsmarktpolitik

Aktuelle Meldungen

Abgewanderte ausländische Fachkräfte – verpasste Chancen für den deutschen Arbeitsmarkt?

Zwischen den Jahren 2000 und 2020 sind über 18 Millionen Ausländer*innen nach Deutschland zugewandert, zugleich wurden über 13 Millionen Ausreisen von Ausländer*innen verzeichnet (jeweils ohne Fluchtmigration). Die von den Ausgewanderten genannten Gründe für die Rückmigration sind vielfältig. Ungefähr ein Viertel der Befragten hat Deutschland aus beruflichen Gründen verlassen (Arbeitslosigkeit, keine passende Beschäftigung, fehlende Anerkennung der beruflichen Qualifikation). Ein weiteres Viertel der Abwanderungen erfolgte aus aufenthaltsrechtlichen Gründen. Eine fehlende soziale Integration wird ebenfalls häufig als Grund genannt, während wirtschaftliche oder familiäre Gründe seltener vorkommen. In vielen Fällen resultiert die Ausreise aus einem Bündel an unterschiedlichen strukturellen und individuellen Faktoren.






Publikationen

Bernhard Boockmann, René Kalweit, Günther Klee, Matthias Lücke, Tobias Scheu, Khira Sippli, Tobias Stöhr Forschungsbericht 539 des BMAS, Januar 2020


Bernhard Boockmann, Tobias Brändle

Coaching, Counseling, Case-Working: Do They Help the Older Unemployed out of Benefit Receipt and back into the Labor Market?
In: German Econ Rev, 20: e436-e468. 7. Dezember 2019, https://doi.org/10.1111/geer.12174


Lukas Fervers

Healing or Deepening the Scars of Unemployment? The Impact of Activation Policies on Unemployed Workers
In: Work, Employment and Society, 1-18, 2019 (online advance access: https://doi.org/10.1177%2F0950017019882904)